Was ist Hatha Yoga?

 

Der Körper als Werkzeug

 

 

Hatha Yoga ist der körperbezogene Übungsweg des Yoga. Auch hier ist die grundlegende Erkenntnis das Ziel! Mit der Yogapradipika entstand eine Reihe praktischer Übungsanleitungen, die auch Heute noch, wenngleich in abgewandelter Form aktuell sind und von den meisten Yogis praktiziert werden.

 

 

 

Hatha Yoga wurde damit zum Oberbegriff für alle körperlich orientierten Yogastile und steht für die Lenkung von Energien im Körper. Darüberhinaus berücksichtigt der Hatha Yoga bei seiner Betrachtung über den Körper hinaus, nicht nur die Ernährung, sondern auch alle Emotionen, Gedanken, Verletzungen und noch vieles mehr, die im Körper gespeichert werden und für Verspannungen und Blockaden sorgen können. Diese Energieblockaden gilt es zu lösen, damit die Lebensenergie frei fließen kann.

 

Daher wird die Energiearbeit im Hatha Yoga, neben dem

körperbezogenen Aspekt, in den Vordergrund der Yogapraxis gestellt.